2015.05.31 Gründungsprotokoll

Am Sonntag den 31 Mai 2015 um 15Uhr kamen in der Gaststätte Gast in Rosenheimer Straße 5 in München 7 Personen zusammen (Anwesenheitsliste liegt bei), um
die Gründung des Vereins Tunesien Zukunft zu beschließen.
Herr Majdi Trimeche wurde per Zuruf zum Versammlungsleiter, und Herr Hichem Ben Hamadou wurde ebenfalls per Zuruf zur Protokollführer gewählt; beide nahmen
die Wahl an.
Daraufhin schlug der Versammlungsleiter folgende Tagesordnung vor:

  • Diskussion über die Gründung und Satzung des Vereins
  • Verabschiedung der Satzung und Beschluss über die Gründung des Vereins
  • Wahl des Vorsitzenders
  • Wahl des Stellvertretenders
  • Wahl des Schatzmeisters
  • Wahl des Schriftführers
  • Festlegung der Mitgliedsbeiträge
  • Sonstiges

Per Handzeichen wurde dieser Tagesordnungsvorschlag angenommen.

  • Nach kurzer Diskussion über die Satzung Alle 7 Anwesenden stimmten der Gründung und der vorgelegten Satzung per Handzeichen zu. Alle Anwesenden bestätigten ihren Beitritt durch ihre Unterschrift auf der vorliegenden Satzung.
  • Für die Wahl des Vositzendes wurde Herr Hichem Ben Hamadou vorgeschlagen. Die Wahl erfolgte per Handzeichen. Herr Hichem Ben Hamadou wurde jeweils mit 7 Stimmen gewählt. Herr Hichem Ben Hamadou (Ingenieur) nahm die Wahl an.
  • Für die Wahl des Stellvertretendes wurde Herr Majdi Trimeche vorgeschlagen. Die Wahl erfolgte per Handzeichen. Herr Majdi Trimeche wurde jeweils mit 7 Stimmen gewählt. Herr Majdi Trimeche (Patentprüfer) nahm die Wahl an.
  • Für die Wahl des Shatzmeisters wurde Frau Ons Maamar vorgeschlagen. Die Wahl erfolgte per Handzeichen. Frau Ons Maamar wurde jeweils mit 7 Stimmengewählt. Frau Ons Maamar (Ingenieur) nahm die Wahl an.
  • Für die Wahl des Schriftführer wurde Herr Lassaad Makni vorgeschlagen. Die Wahl erfolgte per Handzeichen. Herr Lassaad Makni wurde jeweils mit 7 Stimmen gewählt. Herr Lassaad Makni (Ingenieur) nahm die Wahl an.
  • Der Vorstand schlug einen Mitgliedsbeitrag von jährlich 60,– Euro und einen Studentenmitgliedsbeitrag von jährlich 20,– Euro vor. Hierüber wurde per Handzeichen abgestimmt. Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen.

Nachdem keine Wortmeldungen zum Punkt Sonstiges mehr kamen, wurde der Vorstand beauftragt, alles Nötige für die Eintragung ins Vereinsregister und die Erlangung der Gemeinnützigkeit zu erledigen. Der Vorstand wurde ermächtigt, Änderungen und Ergänzungen der Satzung vorzunehmen, von denen das Amtsgericht die Eintragung in das Vereinsregister oder das Finanzamt für Körperschaften die Anerkennung als gemeinnützig abhängig macht.

Der Versammlungsleiter schloss die Versammlung um 18Uhr.